Enns versus Reuter: Welche Friedensverantwortung hat die Kirche heute? 🗓

Veranstaltungen
Di, 24. Nov 2015, 18:00 Uhr
Evangelische Stadtakademie Bochum, Westring 26 c
Professor Dr. Fernando Enns, Hamburg und Professor Dr. Hans-Richard Reuter, Münster
Der Ukraine-Konflikt schwelt. An ein Ende des Syrienkrieges ist nicht zu denken. Libyen wie einige andere afrikanische  Staaten drohen in Bürgerkriegen  zu verbluten. Boko Haram  überzieht seit Jahren  Nigeria und die Nachbarstaaten mit Terror. Der sogenannte Islamische Staat, mit seinen terroristischen Methoden, hat sich verfestigt…Darf die Kirche dazu schweigen?…Die Antworten sind nicht leicht. Hans-Richard Reuter vertritt eine friedensethische Position, die in der EKD-Denkschrift von 2007: „Aus Gottes Frieden leben – für gerechten Frieden sorgen“ grundgelegt ist….Fernando Enns hingegen fokussiert die Frage der Gewaltanwendung auf die Frage der Verantwortung: für den Mitmenschen… Wir dürfen uns auf eine lebhafte und intensive friedensethische Diskussion freuen.
Professor Dr. Fernando Enns, ist Mennonit und ist seit 2006 Leiter der Arbeitsstelle „Theologie der Friedenskirchen“ am Fachbereich Ev. Theologie der Universität Hamburg und Professor für (Friedens-) Theologie und Ethik an der Theologischen Fakultät der Vrije Universiteit Amsterdam (VU).
Enns ist Mitglied der Mennonitengemeinde zu Hamburg und Altona und stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Gemeinden in Deutschland (AMG). Seit 1998 ist er Mitglied im Zentralausschuss des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK). 2007 erhielt Fernando Enns den Predigtpreis des Verlages für die Deutsche Wirtschaft.
 
Dr. Hans-Richard Reuter, ist Professor für Theologische Ethik an der Universität Münster und Direktor des Instituts für Ethik und angrenzende Sozialwissenschaften;  darüber u.a. Mitglied der Kammer für öffentliche Verantwortung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), der Wissenschaftlichen Beiräte des Instituts für Theologie und Frieden in Hamburg und der Stiftung Bonhoeffer-Lehrstuhl im Stifterverband für die deutsche Wissenschaft e.V. Essen.
 
Tobias Bülow ist Künstler, Designer und Musiker. In seinen Improvisationen auf der indischen Traversflöte Bansuri und dem Cello interpretiert er das Thema auf einfühlsame Weise und lässt kontemplative Klangbilder entstehen.
Gemeinsame friedensethische Tagung in Kooperation mit der Solidarischen Kirche Westfalen/Lippe.